Der "Soli"

IMG-20211121-WA0006_edited.jpg

Die Idee,

die hinter dem "Soli" steckt.

Im Potpourri sollen alle Menschen die Möglichkeit haben zu Malen, auch diejenigen, deren individuelle Lebenslage es nicht zulassen würde. Allein dadurch, dass für die Angebote im Potpourri ein Gegenwert verlangt wird (werden muss), wird eine Gruppe an Menschen ausgeschlossen.

Um diese mögliche Ausgrenzung zumindest abzuschwächen, entstand die Idee des „Soli“.

Malende und Besucher*innen des Potpourri können einen „Soli“ erwerben und per Gutschein in die Spendenbox werfen. Ein Gutschein ermöglicht es

anderen Malenden, soviel für eine Maleinheit zu zahlen, wie in der jeweiligen Lebenslage machbar ist. Die Differenzsumme, die sich ergibt, zahlt das Potpourri.

Ein „Soli“ ist nur auf Einzelkarten für Begleitetes Mal in der Gruppe anwendbar. Der Fairness wegen muss die Vergabe der Gutscheine der Nachfrage

angepasst werden.